+
Vivaldi kann in der Version 1.0 kostenlos heruntergeladen werden. Foto: Screenshot vivaldi.com

Funktionaler Vivaldi-Browser ist fertig

Features, die der Anwender so nicht kannte: Der neue Vivaldi-Browser steht zum kostenlosen Download bereit. Nutzer können unter anderem Tabs thematisch ordnen, sowie Anhänge und Internetadressen während des Surfens speichern.

Berlin (dpa/tmn) - Vivaldi Technologies hat die Beta-Entwicklungsphase seines neuen Browsers abgeschlossen. Vivaldi kann nun in der stabilen Version 1.0 kostenlos heruntergeladen werden, wie der Entwickler mitteilt.

Der Browser soll besonders funktional sein: Tabs lassen sich etwa einfach per Drag & Drop in Gruppen zusammenzufassen, um so eine bessere thematische Übersicht über die geöffneten Seiten zu bekommen.

Und auch das Erstellen von Notizen und Screenshots sowie das Speichern von Anhängen und Internetadressen während des Surfens kennt man als Anwender in dieser Form bislang nicht. Die Materialsammlungen lassen sich dann später einfach bearbeiten und durchsuchen. Eine Steuerleiste für die Notizen und andere nützliche Funktionen lässt sich schnell per F4-Taste ein- und ausblenden.

Darüber hinaus sind alle Leisten anpass- und verschiebbar. Tasten-Kurzbefehle werden zur Steuerung ebenso unterstützt wie Mausgesten oder die Pfeiltasten zur räumlichen Navigation auf Webseiten. Auch ein E-Mail-Client ist integriert. Vivaldi basiert auf der Chromium-Engine und unterstützt die Installation von Chrome-Erweiterungen.

Kostenloser Download von Vivaldi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare