+
Das Deutsche Fußball-Museum sucht eine Stadt.

Fußball-Museum: Schalke und Dortmund hoffen auf Zuschlag

Freitag entscheidet der DFB, in welcher Stadt das Deutsche Fußball-Museum eröffnet werden soll. Gelsenkirchen und Dortmund haben sich gegen 14 Bewerberstädte durchgesetzt.

Morgen fällt die Museums-Entscheidung

Sie sind Erzfeinde und nun konkurrieren sie wieder: Dortmund und Gelsenkirchen, Heimat der Fußballvereine Borussia Dortmund und Schalke 04, wollen das Deutsche Fußball-Museum beheimaten. Morgen fällt der DFB in Düsseldorf die Entscheidung, welche der Ruhrgebietsstädte den Zuschlag kriegt. Bisher gibt es das Museum nur im Internet.

Gegen 14 Städte hat sich der Ruhrpott durchgesetzt, darunter auch Berlin. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung erklärt den Prozess der Auswahl und beschreibt, welche Vorraussetzungen die Städte bieten müssen. Demnach hätte Dortmund die besseren Chancen: Bessere Infrastruktur, bessere Anbindung, bessere Lage des künftigen Museums. Wo auch immer das Fußball-Museum eingerichtet wird - über dessen Inhalt ist noch wenig bekannt, bemängelt das Nachrichtenportal DerWesten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google-Jahresrückblick 2017: Danach hat Deutschland heuer gesucht
Google hat seinen Jahresrückblick 2017 veröffentlicht. Nach diesen Begriffen haben die Menschen in Deutschland heuer am meisten gesucht.
Google-Jahresrückblick 2017: Danach hat Deutschland heuer gesucht
"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google
Was interessiert die Google-Nutzer speziell im Jahr 2017? Laut der Suchtrends verbuchen die Begriffe "WM-Auslosung" und "Bundestagswahl" den höchsten Anstieg. Unter den …
"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google
"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One
Darauf haben Xbox-One-Besitzer schon gewartet: "PlayerUnknown's Battlegrounds" ist nun auch für die Konsole verfügbar - zunächst im Xbox Game Preview-Programm.
"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One
iPad-Ladegerät ist Schnellladelösung für neue iPhones
Hilfreicher Tipp für iPhone-Nutzer: Besitzer der neuesten Generation brauchen nicht unbedingt das Standard-Ladekabel zum Aufladen ihres Smartphones. Es gibt auch einen …
iPad-Ladegerät ist Schnellladelösung für neue iPhones

Kommentare