+
Zwei Meerechsen bei Puerto Ayora auf den Galapagos-Inseln

Sogar Unterwasser-Aufnahmen

Galapagos-Inseln bald auf Google-Street-View

San Francisco - Wer kein Geld für eine Reise zu den Galapagos-Inseln hat oder wem das schlicht zu weit weg ist, der kann das UNESCO-Welterbe bald auf Google-Street-View erkunden.

Der Internetkonzern Google nimmt die Galapagos-Inseln in sein Street-View-Programm auf. Dafür wurden Expeditionen auf die entlegenen Inseln geschickt, die Panoramaaufnahmen auch einiger der am schwersten zugänglichen Orte machten. „Wir sind zehn Tage gewandert - sogar im Krater eines aktiven Vulkans“, sagte der Projektleiter für Google Maps, Raleigh Seamster.

Die Kameras der Google-Wanderer machten Aufnahmen von Riesenschildkröten, Fregattvögeln und anderen Tieren. „Da die Hälfte ds Lebens dort unter der Wasseroberfläche stattfindet, haben wir Street View unter Wasser gemacht und sind mit Seelöwen, Haien und anderen Meerestieren geschwommen“, sagte Seamster. Die Bilder sollen noch in diesem Jahr in Street View eingehen.

Google startet sein Street-View-Programm 2007 zunächst in Städten. Inzwischen sind Teams auch in schwerer zugänglichen Gegenden unterwegs - beispielsweise dem Amazonas-Regenwald, der Arktis und auf dem Meeresboden. Google wolle die umfassendste und genaueste Karte der Welt erstellen, sagte Seamster.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare