+
Schauspieler der erfolgreichen Fantasy-Serie "Game of Thrones".

Illegale Downloads

"Game of Thrones" meistgestohlene Serie im Netz

New York - Das Fantasyspektakel „Game of Thrones“ ist 2013 laut einer Auswertung des Fachblogs „TorrentFreak“ die am häufigsten im Internet geklaute Serie gewesen.

Allein das Staffelfinale sei 5,9 Millionen Mal illegal im Netz heruntergeladen worden, berichtete der Webdienst am Freitag. Das wären mehr illegale Zuschauer weltweit als die 5,5 Millionen legalen in den USA.

An zweiter Stelle folgt demnach mit deutlichem Abstand „Breaking Bad“ mit 4,2 Millionen Downloads, dann „The Walking Dead“ mit 3,6 Millionen und die Comedyserie „The Big Bang Theory“ mit 3,4 Millionen. „TorrentFreak“ ist auf Nachrichten zum BitTorrent-Protokoll spezialisiert, mit dessen Hilfe oft Raubkopien übermittelt werden.

Schon im vergangenen Jahr war „Game of Thrones“ der Spitzenreiter. TorrentFreak führt das vor allem darauf zurück, dass der Bezahlsender HBO die jeweils frischen Staffeln nicht über legale Download-Dienste anbietet. HBO will so seine Abonnenten binden. Besonders viele illegale Downloads gab es in Australien, weil dort die Serie um Monate verspätet anläuft. Im April hatte sogar der damalige US-Botschafter Jeff Bleich sich dazu geäußert und ein Ende des „Game of Clones“ gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.