+
Das Smartphone ist immer beliebter für Videospiele unter den Gamern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Neue Stichprobe von Bitkom

Gaming: Smartphone und Notebook laufen dem PC den Rang ab

An der Beliebtheit der Videospiele ändert sich nicht viel, aber an den Konsolen auf denen sie gespielt werden. Der Spieler wird mehr und mehr mobil. Smartphones und Notebooks lösen den PC immer weiter ab.

Berlin (dpa/tmn) - Smartphone und Notebook haben den PC als beliebteste Plattform für Videospiele abgelöst. Drei von vier Spielern (74 und 75 Prozent) greifen mittlerweile zum Klapprechner oder Telefon, nur noch gut jeder Zweite (52 Prozent) setzt sich vor den PC.

Das geht aus einer aktuellen Erhebung des IT-Verbands Bitkom hervor. Auch Smart-TVs werden als Spielgerät immer beliebter. Der Studie zufolge spielt bereits knapp jeder vierte Besitzer eines solchen Geräts (24 Prozent) gelegentlich Spiele per Stream oder App. insgesamt gibt es laut Bitkom deutschlandweit rund 30 Millionen Menschen, die sich zumindest gelegentlich die Zeit mit Videospielen auf Smartphone, PC oder Konsole vertreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare