+
Das Smartphone ist immer beliebter für Videospiele unter den Gamern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Neue Stichprobe von Bitkom

Gaming: Smartphone und Notebook laufen dem PC den Rang ab

An der Beliebtheit der Videospiele ändert sich nicht viel, aber an den Konsolen auf denen sie gespielt werden. Der Spieler wird mehr und mehr mobil. Smartphones und Notebooks lösen den PC immer weiter ab.

Berlin (dpa/tmn) - Smartphone und Notebook haben den PC als beliebteste Plattform für Videospiele abgelöst. Drei von vier Spielern (74 und 75 Prozent) greifen mittlerweile zum Klapprechner oder Telefon, nur noch gut jeder Zweite (52 Prozent) setzt sich vor den PC.

Das geht aus einer aktuellen Erhebung des IT-Verbands Bitkom hervor. Auch Smart-TVs werden als Spielgerät immer beliebter. Der Studie zufolge spielt bereits knapp jeder vierte Besitzer eines solchen Geräts (24 Prozent) gelegentlich Spiele per Stream oder App. insgesamt gibt es laut Bitkom deutschlandweit rund 30 Millionen Menschen, die sich zumindest gelegentlich die Zeit mit Videospielen auf Smartphone, PC oder Konsole vertreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare