+
Vorsicht im E-Mail-Postfach: Falsche Rechnungen können Schadsoftware enthalten. Foto: Jens Schierenbeck

Gefährliche Anhänge: E-Mail-Flut mit falschen Rechnungen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Computernutzer müssen derzeit insbesondere vor falschen Rechnungen in ihren E-Mail-Postfächern auf der Hut sein. Die Fälschungen sollen den Empfänger verleiten, einen docm-Anhang zu öffnen, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Der Anhang enthalte sogenannte Makros, mit deren Hilfe dann Schadsoftware auf den Rechner geschleust wird. Parallel gebe es ein großes Aufkommen an Mails mit ebenfalls gefährlichen zip-Anhängen und Betreffzeilen wie "New Invoice", "Pan card", "Wire transfer confirmation", "Information Request" oder "Photos".

Auch hier sollte man nicht der Neugier erliegen und den Anhang öffnen, sondern wie in den anderen Fällen die Mails sofort löschen. Um den Schutz des Rechners zu erhöhen, raten die Experten zudem dringend, die Virenschutzsoftware stets aktuell zu halten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook-Freundesliste ist gefundenes Fressen für Betrüger
Vorsicht vor Identitätsdiebstahl! Für Kriminelle ist es äußerst lohnenswert, Facebook-Profile zu klonen. So versuchen sie, im Namen des echten Nutzers seinen Freunden zu …
Facebook-Freundesliste ist gefundenes Fressen für Betrüger
Sprachnachrichten sind beliebt
Tippen scheint lästig geworden zu sein. Denn viele Handy-Nutzer sprechen ihre Nachricht lieber auf. das zeigt eine Umfrage.
Sprachnachrichten sind beliebt
News-App Flipboard verbessert deutsches Angebot
Personalisierte Artikel-Empfehlungen empfinden Verbraucher als hilfreich. Sie ärgern sich jedoch über gefälschte Nachrichten oder reißerische Schlagzeilen. Dagegen hat …
News-App Flipboard verbessert deutsches Angebot
Game-Charts: Von Ninjakämpfern und Zaubersprüchen
Kinder dürften gerade im Spielfieber sein. Denn sowohl in Ninjago City als auch in Hogwarts geht es hoch her.
Game-Charts: Von Ninjakämpfern und Zaubersprüchen

Kommentare