+
Vorsicht im E-Mail-Postfach: Falsche Rechnungen können Schadsoftware enthalten. Foto: Jens Schierenbeck

Gefährliche Anhänge: E-Mail-Flut mit falschen Rechnungen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Computernutzer müssen derzeit insbesondere vor falschen Rechnungen in ihren E-Mail-Postfächern auf der Hut sein. Die Fälschungen sollen den Empfänger verleiten, einen docm-Anhang zu öffnen, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Der Anhang enthalte sogenannte Makros, mit deren Hilfe dann Schadsoftware auf den Rechner geschleust wird. Parallel gebe es ein großes Aufkommen an Mails mit ebenfalls gefährlichen zip-Anhängen und Betreffzeilen wie "New Invoice", "Pan card", "Wire transfer confirmation", "Information Request" oder "Photos".

Auch hier sollte man nicht der Neugier erliegen und den Anhang öffnen, sondern wie in den anderen Fällen die Mails sofort löschen. Um den Schutz des Rechners zu erhöhen, raten die Experten zudem dringend, die Virenschutzsoftware stets aktuell zu halten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Kommentare