+
Wer auf seinem Windows-Computer das Packprogramm 7zip nutzt, sollte es dringend aktualisieren. Foto: Andrea Warnecke

Gefährliche Schwachstellen: Beim Packprogramm 7zip

Update dringend erforderlich: Wer die Windows-Pack-Software 7zip nutzt, sollte sie zeitnah aktualisieren. Denn die älteren Versionen des Programms bieten Online-Kriminellen eine gute Angriffsfläche.

Berlin (dpa/tmn) - Das populäre Windows-Packprogramm 7zip weist in älteren Versionen schwerwiegende Sicherheitslücken auf, die Angreifern etwa das Einschleusen von Schadcode ermöglichen.

Darauf weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hin. Nutzer der freien Software sollten ihre Installation deshalb umgehend auf die sichere Version 16.00 oder höher aktualisieren.

Da auch einige Sicherheitsprodukte wie Virenscanner den offenen Quellcode von 7zip zum Packen und Entpacken von Dateien nutzen, empfehlen die Experten, auch noch einmal die installierten Sicherheitsprogramme auf Aktualität zu überprüfen.

Kostenloser 7zip-Download

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Das Kino ins Wohnzimmer holen - dank moderner Technik ist das schon lange kein Problem mehr. Doch dabei ist einiges zu beachten, von der Leinwand bis zum Sound.
So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Bei der Wahl eines Telekommunikationsanbieters verlieren Verbraucher schnell die Orientierung. Gesprächs- und Datenvolumen, Flatrates und Surftempo - ein Tarifdickicht …
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
Berlin - Eine kleine Unachtsamkeit mit großen Folgen: Kippt man aus Versehen ein Getränk in den Laptop, drohen schwere Schäden am Gerät. Aber was kann man noch tun, wenn …
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen
San Francisco - Das Spiel "Pokémon Go" sorgt seit dem letzten Sommer bei vielen Smartphone-Besitzern für Begeisterung. Mittlerweile ist der Hype abgeebbt. Kommt jetzt …
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen

Kommentare