+
Achtung am PC: Immer öfter verletzen sich Menschen im Umgang mit Computern.

Gefährliche Technik: Unfälle mit Computern häufen sich

Sie stehen im Weg, fallen auf uns drauf oder geben uns einen Schlag: Mit dem Einzug des Computers in den Alltag sind auch die Unfälle gestiegen.

Wir haben es schon immer gewusst: Computer sind Teufelszeug. Das belegen jetzt auch Forscher: Computer sind nicht so unschuldig, wie sie tun.

Man stößt sich an den Geräten, reißt Monitore herunter und verletzt sich beim Heben: Die Zahl akuter Verletzungen durch Kabel, Computer und angeschlossene Geräte hat sich nach Auskunft von US-Forschern von 1994 bis 2006 in den Vereinigten Staaten versiebenfacht. Gefährdet sind demnach vor allem Kinder unter 5 Jahren und Menschen über 60.

Besonders häufig waren Monitore in die Unfälle verwickelt: 2006 in jeden vierten Fall, 2003 sogar in jeden dritten, schreiben die Autoren in der Juli-Ausgabe des American Journal of Preventive Medicine.

Nicht in die Untersuchung einbezogen sind Gesundheitsprobleme, die sich aus der längeren Benutzung von Computern ergeben können: Rückenschmerzen, Nachlassen der Sehkraft, Verspannungen in Händen und Armen.

Der Studie zufolge verletzten sich von 1994 bis 2006 mehr als 78.000 Menschen in den USA durch Computer so stark, dass sie in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandelt werden mussten. 93 Prozent der Computer-Unfälle ereigneten sich im privaten Umfeld. 

Es ist an der Zeit, den Computern etwas zurückzugeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.