+
Die neuen Buttons wurden am 24.02.2016 aktiviert.

Seit Mittwoch

"Gefällt mir": Facebook schaltet neue Emojis frei

Menlo Park - Facebook hat zusätzlich zu seinem bekannten „Like“-Button fünf neue Symbole eingeführt, die Gefühle wie Mitgefühl, Wut oder Freude ausdrücken sollen.

Die Erweiterungen des bekannten Like-Buttons wurden am Mittwoch weltweit aktiviert und werden nach und nach bei den Anwendern erscheinen.

Die „Facebook Reactions“ sehen wie typische Emoji-Zeichen aus - eine Art weiterentwickelte „Smileys“. Damit löst das weltgrößte Online-Netzwerk die Ankündigung von Gründer und Chef Mark Zuckerberg ein, der Mitte September Alternativen zum „Gefällt mir“-Knopf angekündigt hatte. Damals war noch von sechs Symbolen die Rede.

Bei Trauer-Einträgen kann man schlecht "Gefällt mir" drücken

Die neuen Symbole stehen für Liebe (ein Herz), Lachen (ein entsprechendes Emoji-Symbol mit der Bezeichnung „Haha“), Überraschung („Wow“), „Traurig“ (Gesicht mit Träne) und „Wütend“ (rot im Gesicht). Zur Begründung für die Auswahl hatte Facebook unter anderem darauf verwiesen, dass es zum Beispiel problematisch sei, unter einem Trauer-Eintrag ein „Gefällt mir“ anzuklicken.

Die Nutzer bekommen die „Facebook Reactions“ zu sehen, wenn sie auf dem Smartphone einen „Like“-Button lange gedrückt halten oder mit dem Mauszeiger darüber gleiten. Von den ursprünglichen Vorschlägen wurde das Zustimmungs-Symbol mit dem Untertitel „Yay“ am Ende nicht umgesetzt.

Im Februar wurden die Top 10 der neuen Emojis bei WhatsApp gekürt. Überraschenderweise war der Stinkefinger nicht auf Platz Eins. Emojis werden für die Kommunikation immer wichtiger, außerdem sollte man bei WhatsApp-Nachrichten auf den Punkt am Ende verzichten.

Was bedeuten die einzelnen Emojis eigentlich?

dpa/mt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare