+
Cyber-Kriminelle arbeiten momentan mit gefälschten Apple-Mails. Nutzer sollten dem Phishing-Link nicht folgen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Betrugsmasche

Gefälschte Apple-Mails sollen Kontoinformationen entlocken

Cyber-Kriminelle denken sich immer wieder neue Tricks aus. Derzeit sind auch Apple-Nutzer betroffen. Sie sollten Acht geben, wenn im Postfach zweifelhafte E-Mails landen.

Hannover (dpa/tmn) - Zugänge zu Apple-Konten sowie Adress- und Kreditkartendaten wollen Kriminelle derzeit mit Hilfe gefälschter Apple-Mails und -Webseiten abfischen. Darauf verweist die Polizei Niedersachsen.

Empfänger solcher Nachrichten sollten hierzulande schon stutzig werden, weil die Mails auf Englisch verfasst und die Ansprache unpersönlich ("Dear Customer") ist. Als Lockmittel, den Phishing-Link in der Mail überhaupt anzuklicken, dient die Schockbotschaft, dass das eigene Apple-Konto gesperrt worden sei ("Your Apple ID has been suspended."). Die Experten raten aber natürlich dringend davon ab, dem Link zu folgen, weil man sonst auf eine überzeugend gestaltete Seite gerät, die einer Apple-Seite zum Verwechseln ähnlich sieht.

Präventiv rät die Polizei, weitergehende Sicherheitsvorkehrungen, die von Apple angeboten werden, zu nutzen - etwa die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID. Dabei wird dann bei dem Log-in-Versuch beim Apple-Konto ein sechsstelliger Überprüfungscode etwa an das Smartphone geschickt. Und nur wenn dieser neben Apple-ID und -Passwort richtig eingegeben wird, erhält man Zugang zum Konto.

Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID

Warnung der Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
Die App-Charts dieser Woche stehen im Zeichen der Bildbearbeitung: Das Programm "Affinity Photo" von Serif Labs landete auf Platz 4 der meistgekauften iPad-Apps. Eine …
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.