Gefiederte Zuwanderer

- Exotische Vögel könnten bald auch in Deutschland heimisch werden - so die Ansicht von Franz Bairlein, Direktor des Deutschen Instituts für Vogelforschung in Wilhelmshaven. Durch den Klimawandel wird sich die Vogelwelt in den kommenden Jahrzehnten stark verändern.

Am Verhalten der Zugvögel könne man schon jetzt die Folgen der weltweiten Erwärmung sehen, erklärt der Vogelexperte. Viele kämen schon drei Wochen früher aus ihrem Winterquartier zurück als ihre Artgenossen vor 30 Jahren, darunter Amsel und Trauerschnäpper.

Andere Arten würden dagegen mit den veränderten Umweltbedingungen nicht zurechtkommen, meint Bairlein.

Dagegen könnten sich künftig auch Vögel aus wärmeren Regionen bei uns ansiedeln. Schon jetzt fühle sich der mit dem Eisvogel verwandte Bienenfresser bei uns heimisch, der ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. "Seit den 90er-Jahren ist der Bienenfresser auch in Deutschland zu Hause. Wir haben hier mittlerweile 500 Brutpaare."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare