Gegen den Brustkrebstod - Bald bundesweit Zentren?

- An Brustkrebs sterben in Deutschland immer noch viele Frauen, weil sie zu spät zu einer gezielten Behandlung kommen. "Jährlich sterben in Deutschland etwa 18 000 Frauen pro Jahr am Brustkrebs - das ist ein Irrwitz", sagte Prof. Diethelm Wallwiener, Vorsitzender der DGS, der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Brustkunde), bei der 23. DGS-Jahrestagung in München.

<P>Die Sterberate könnte in den nächsten Jahren um ein Viertel gesenkt werden, wenn die Frauen in speziellen Brustkrebszentren so früh wie möglich fachübergreifend von Gynäkologen, Radiologen und Operateuren umfassend behandelt würden. Auch gutartige Erkrankungen der Brust könnten so zweifelsfrei entdeckt und behandelt werden. </P><P>Politik, Krankenkassen, Pharmaindustrie, Ärzte und Selbsthilfegruppen müssten jedoch besser zusammenarbeiten, so die Senologen. Hier sei Großbritannien ein Vorbild, dort sind zertifizierte Brustzentren heute üblich.</P><P>Im Jahr erkranken in Deutschland etwa 52 000 Frauen an Brustkrebs. Besonders gefährdet sind Frauen im mittleren Alter: "Wir müssen das Bewusstsein für die Bedeutung von Vorsorgeuntersuchungen deutlich erhöhen", fordert Wallwiener in Namen der DGS (14 000 Mitglieder). "Nur so lassen sich die Tumore erwischen, solange sie kleiner als ein Zentimeter sind." </P><P>Statistisch gesehen wird jede siebte Deutsche im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs erkranken. Die Senologen hoffen, dass bald bundesweit die Versorgung in Zentren möglich ist, wie sie an einigen Universitätsklinika und vereinzelt an Stadtkliniken eingerichtet wurden. Auch die ärztliche Ausbildung müsse aber besser werden - in Diagnose und Behandlung.</P><P>Infos zu Zentren<BR>In Bayern haben die Universitäten in München und Würzburg fachübergreifende Brustkrebszentren eingerichtet, ebenso das Zentralklinikum Augsburg. Das größte Brustkrebszentrum außerhalb einer Universität entstand gerade in Berlin, am Vivantes-Uran-Krankenhaus.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem

Kommentare