Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Das Gehäuse

- Nach einigem Suchen fiel die Wahl auf das Gehäuse "Fusion-EC" aus dem Hause Antec.

Das US-Amerikanische Unternehmen, das schon seit einigen Jahren mit bemerkenswerten Gehäusen auf sich aufmerksam macht, baut derzeit sein Vertriebsnetz hierzulande kräftig aus. Auf der Homepage (> www.antec.com) sind die derzeitigen Bezugsquellen in Deutschland aufgeführt.

Das Gehäuse ist für Mainboard im Mini-ATX Format ausgelegt. Das mitgelieferte 430 Watt Netzteil sorgt für die nötige Energiezufuhr und ist dabei kaum zu hören.

Das Gehäuse ist in mehrere Kammern aufgeteilt, die eine optimale Belüftung ermöglichen sollen, indem sie die Luftströme von Netzteil- und Gehäuselüftern an die richtigen Stellen leiten. Die beiden sehr leisen Gehäuselüfter lassen sich in der Geschwindigkeit regeln, halten das Gerät aber schon in der kleinsten Stufe schön kühl. Durch dieses durchdachte Lüfterkonzept und die Aufteilung im Inneren des Gehäuses ist es möglich einen kaum hörbaren Multimedia-PC im Wohnzimmer aufzubauen. Worauf unbedingt geachtet werden muss ist allerdings der Prozessorlüfter. Dieser kann schnell die ganze Mühe des leisen Gehäuses schnell zu Nichte machen.  

Der Clou am Ganzen ist die edle Frontplatte aus gebürstetem Aluminium. Sie macht das Gerät zu einem Blickfang im Wohnzimmer, wozu allerdings auch die Größe des Gehäuses beiträgt. Mit den Maßen von 14 cm (Höhe) x 44.5 cm (Breite) x 41.4 cm (Länge) ist es durchaus keine Kleinigkeit. 

Das gut ablesbare eingebaute VFD-Display und der Lautstärke-Drehregler sorgen für den "High-End-Hifi-Look", sodass sich der zukünftige Video-Disk-Recorder nicht vor den übrigen HiFi-Komponenten verstecken muss.

Lobenswert sind die Verarbeitung des Gehäuses und das mitgelieferte Zubehör. Die Festplatten werden mit Spezial-Schrauben befestigt, die durch eine Silikon-Manschette die Vibrationen der Festplatte dämpfen. Für das VFD-Display, das von Haus aus über einen USB-Anschluss verfügt, wird ein Adapter zum direkten Anschluss an den internen USB-Stecker beigelegt.

> Das Innenleben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Für die Party-Musik ein eigenes Konto am Rechner einrichten
Für die Party haben die Gastgeber eine Playlist angelegt, die den Abend über spielt. Nun können sie den PC sperren und so niemand an die Playlist lassen. Oder sie lassen …
Für die Party-Musik ein eigenes Konto am Rechner einrichten

Kommentare