Geheime Diplomaten-Mails gingen versehentlich an Namensvetter

- Skopje - Die mazedonische Botschaft in den USA hat einem Zeitungsbericht zufolge wochenlang versehentlich geheime Mitteilungen per E-Mail an einen in Deutschland lebenden Bulgaren geschickt. Wie die mazedonische Zeitung "Dnevnik" am Dienstag meldete, erhielt der Bulgare Nikolaj Dimitrov, ein Designer von Internet-Seiten, eine ganze Serie von höchst vertraulichen Berichten der Botschaft.

<P>Der Zeitung zufolge hatte eine Sekretärin seine E-Mail-Adresse mit der des gleichnamigen mazedonischen Botschafters in den USA verwechselt. "Ich war überrascht, als ich diese wichtigen Mitteilungen auf mazedonisch erhielt", sagte der 'falsche' Dimitrov laut "Dnevnik". "Ich habe nachgeforscht und den Fehler entdeckt: Wir haben den gleichen Namen, benutzen aber verschiedene Anbieter".</P><P>Bei den Informationen, die alle unverschlüsselt waren, ging es unter anderem um einen Besuch des mazedonischen Ministerpräsidenten Bronko Crvenkovski in Washington. Aus dem Außenministerium in Skopje gab es zunächst keine Stellungnahme zu dem Bericht.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare