Das Geheimnis der Kristallzüchtung

- Wie Kristalle gezüchtet werden, kann man im Münchner Museum "Reich der Kristalle" (Theresienstr. 41) sehen. Die meisten kristallinen Festkörper sind in der Natur bei hohen Temperaturen und Drücken entstanden. Viele Kristalle, vor allem solche aus löslichen Salzen, lassen sich bei Raumtemperatur züchten.

Im "Reich der Kristalle" werden Alaune gezüchtet, sie sind farblos und erinnern an Diamanten. Zur Züchtung gibt man in destilliertes Wasser eine Salzlösung. In die Lösung wird ein Kristallkeim an einem Faden befestigt. Beim Verdunsten der Flüssigkeit kristallisiert der Überschuss der Salze an der Oberfläche des Keims aus und lässt ihn wachsen. <BR><BR>Die Orientierung des Wachstums ist schon durch die Flächen des Keims vorgegeben. Durch Temperatur-Regelsysteme kann das Wachstum gesteuert werden. Wenn die Temperatur fällt, wächst der Keim schneller und konserviert Unregelmäßigkeiten in der Form. In der Natur wiederum kann man aus den Unregelmäßigkeiten in der Struktur Rückschlüsse auf Temperaturbedingungen ziehen, unter denen sie entstanden sind.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare