Auf gehts zum letzten Wissenschaftstag

- Endspurt bei den 4. Münchner Wissenschaftstagen im Uni-Hauptgebäude am Geschwister-Scholl- Platz 1: Heute bietet sich zum letzten Mal die Gelegenheit, im Lichthof der Uni (Foto) und im ersten Stock die Marktstände mit ausgewählten Forschungsprojekten zu besuchen und direkt mit den Wissenschaftlern zu reden.

<P align=center></P><P>Außerdem ist heute noch die wissenschaftliche Fotoausstellung von unserem Mitarbeiter Thorsten Naeser zu sehen. Im Audimax wird an diesem Dienstag ein spannendes Vortragsprogramm mit vier Schwerpunkten geboten. Von 9 bis 10.20 Uhr geht es um Gentechnik und Nanotechnik, von 10.50 bis 13 Uhr um Biotechnologie in der Medizin.</P><P>Nach der Mittagspause steht von 14 bis 16 Uhr die Medizintechnik (Hightech- Medizin in der Klinik) im Mittelpunkt, zuletzt gesellschaftlich- ökonomische Perspektiven der Hochschulen von 17 Uhr bis 18.30 Uhr. Festlich gehen die Wissenschaftstage ab 19.30 Uhr in der Großen Aula der Universität zu Ende. Auf dem Podium sprechen unter anderem Wirtschaftsminister Otto Wiesheu und LMU-Rektor Bernd Huber über Hochschulpolitik und die Umsetzung wissenschaftlich-technischer Innovationen. Zwischen den Vorträgen sorgen die Sport-Kreativ-Werkstatt der TU München und ein "zauberhafter IQ-Test" für Unterhaltung. Anschließend wird zu einem Empfang eingeladen. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.