+
Es geht auch gesund: In Gent kommt am Donnerstag kein Fleisch auf den Teller.

Gent isst jeden Donnerstag vegetarisch

Die belgische Stadt Gent hat einen wöchentlichen Vegetariertag eingeführt. Jeden Donnerstag essen die Politiker und städtischen Mitarbeiter kein Fleisch. Gleich zwei Probleme sollen so behoben werden.

Der Donnerstag in Gent ist seit dieser Woche der „Veggiedag“. Die belgische Stadt hat sich zu diesem Schritt entschieden, um Fettleibigkeit und der Klimaerwärmung entgegen zutreten.

Zuerst werden die Kantinen der Stadt jeden Donnerstag nur vegetarische Gerichte anbieten. Ab September soll der Veggiedag auch an Schulen eingeführt werden.

„Das Vorhaben hat natürlich Symbolcharakter“, meint der Genter Vize-Bürgermeister Tom Balthazar der österreichischen Seite Pressetext. Die Stadt hat 90.000 vegerarische Stadtpläne gedruckt, in denen auf Restaurants hingewiesen sind, die fleischlose Kost anbieten. Ohnehin sind das in Gent durchschnittlich viele: 94 vegetarische Restaurants hat die 240.000-Einwohner Stadt in Ostflandern.

Mit dem Veggiedag will Gent zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Fettleibigkeit und der ökologische Fußabdruck sollen verringert werden. Nach Angaben der UNO sind Tierherden für ein Fünftel des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich, schreibt die britische BBC.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis

Kommentare