+
Die IP-Adresse verrät Diensteanbietern im Internet, in welchem Land sich ein Nutzer befindet. Foto: Franz-Peter Tschauner

Geo-Sperren im Netz: Jeder vierte Surfer darauf gestoßen

Einige Unternehmen bieten ihre Online-Inhalte nur Nutzern aus bestimmten Ländern an. In anderen Regionen sind diese Dienste dann nicht verfügbar. Gesteuert wird dieses Geoblocking über die IP-Adresse der Nutzer.

Berlin (dpa/tmn) - An der IP-Adresse können Diensteanbieter erkennen, in welchem Land sich ein Nutzer aufhält. Diese Information nutzen Unternehmen etwa, um aus Urheberrechtsgründen gezielt Inhalte für bestimmte Regionen zu sperren (Geoblocking).

Fast jeder vierte Internetnutzer hierzulande (23 Prozent) ist davon schon einmal betroffen gewesen, als er sich Videos, Filme oder Sendungen im Netz anschauen wollte und nicht konnte, wie aus seiner Bitkom-Research-Umfrage hervorgeht.

Bei zwei Drittel (66 Prozent) der Betroffenen sind Spielfilme blockiert worden, bei knapp der Hälfte (47 Prozent) Musikvideos. Jeder Zehnte (10 Prozent) ist wegen Geoblocking daran gescheitert, Unterhaltungssendungen zu schauen, etwas weniger konnten keine Sportsendungen oder -übertragungen (8 Prozent) oder Serien (7 Prozent) sehen.

Nur sehr wenige Nutzer (6 Prozent) haben schon einmal versucht, Geosperren mit Hilfe eines VPN-Tunnels oder Proxyservers zu umgehen. Dabei wird dem Diensteanbieter vorgetäuscht, dass der Nutzer in einem anderen Land sitzt. Befragt wurden 809 Internetnutzer ab 14 Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tablets im Test: Top-Modelle meiden und Geld sparen
Nach anfängerlich Euphorie ist der Markt für Tablets mittlerweile ziemlich eingeschlafen. Das liegt auch daran, dass es wenig Gründe gibt, auf neuere Modelle …
Tablets im Test: Top-Modelle meiden und Geld sparen
Alexa bekommt Augen und wird zur Style-Beraterin
Seattle - "Steht mir das?" ist eine Frage, die man gerne der besten Freundin stellt, wenn man wieder mal nicht weiß, was man anziehen soll. Diese Aufgabe soll jetzt …
Alexa bekommt Augen und wird zur Style-Beraterin
Unser Redakteur klagt: Hilfe, jemand hat auf Facebook mein Gesicht geklaut!
Plötzlich habe ich einen neuen Namen, einen neuen Beruf - und mag keinen Frozen Yogurt. Wie dreist Identitätsklau auf Facebook betrieben wird - und was Sie tun können.
Unser Redakteur klagt: Hilfe, jemand hat auf Facebook mein Gesicht geklaut!
Anfragen von fremden Frauen: Männer tappen in Sex-Falle über Facebook 
Bad Aibling - Männliche Facebook-Nutzer bekommen immer wieder Freundschaftsanfragen von attraktiven, ihnen aber unbekannten Frauen. 
Anfragen von fremden Frauen: Männer tappen in Sex-Falle über Facebook 

Kommentare