Gesund und schmackhaft essen an Bord

- "Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Sie das essen, was Sie essen?" Diese Frage stellt Ernährungsexpertin Franziska von Krezmar immer wieder zu Beginn ihrer Beratungsgespräch. Denn ihre Klienten sollen von Anfang an auf den Zusammenhang von Gesundheit und Ernährung achten.

<P>"Wichtig ist die richtige Mischung zwischen einem von innen, von außen und kognitiv gesteuerten Essverhalten", erklärt die Expertin. Ein Baby etwa verlasse sich beim Essen noch allein auf seinen inneren Antrieb. Mit zunehmendem Alter entwickle sich bei einem Menschen dann ein von außen durch die Kultur seines Lebensraumes beeinflusstes Essverhalten. "Die kognitive Steuerung schließlich kommt hinzu, wenn ich mir beim Essen Gedanken darüber mache, was gesund oder ungesund ist."</P><P>Wie man gesund und schmackhaft speisen kann, das will die Ernährungsberaterin auch den Passagieren der Vital-Kreuzfahrt des Bayerischen Rundfunks an Bord der MS "Rhapsody" zeigen.</P><P>Wer sich gesundheitsbewusst ernähren möchte, der soll auch darauf achten, was der Körper will: "Wenn ich Lust auf Eis habe, darf ich natürlich eines essen", so von Krezmar, "aber statt eines zweiten oder dritten Eises sollte es zwischendurch auch einmal ein Apfel sein."</P><P>In Workshops an Bord sollen die Reisenden die Ratschläge der Ernährungsexpertin gleich ausprobieren. "Die Leute sollen schließlich selbst etwas tun", betont Christine Diener, die auf der "Rhapsody" ebenfalls für Fragen über gesundes Essen und Trinken zur Verfügung steht. In kleinen Gruppen von jeweils etwa 20 Leuten will sie mit den Gesundheitskreuzfahrern die Zusammensetzung der alltäglichen Nahrung unter die Lupe nehmen. Die Teilnehmer sollen einen Überblick gewinnen, wie viel Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate in verschiedenen Lebensmitteln enthalten sind.</P><P>Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln und Getränken sind auch ein Schwerpunkt eines Workshops auf dem Schiff. Im Blickpunkt stehen hier so genannte funktionelle Lebensmittel, deren Zusätze oft in der Werbung angepriesen werden. Die Liste reicht von probiotischen Joghurts, über vitaminreiche ACE-Getränke bis zu Omega-3-Eier. Auch von Krezmar wird sich in einem Vortrag mit Sinn und Unsinn von angereicherter Nahrung befassen.</P><P>Damit die Kreuzfahrtteilnehmer die Ratschläge der Ernährungsberaterinnen nicht gleich beim Dinner wieder über Bord werfen, wird auch Küchenchef Andreas Geitl ins Programm miteinbezogen. Er kocht an Bord gesundes Essen und gibt in einem Workshop Ratschläge, wie sich in der heimischen Küche mediterrane Kost zubereiten lässt.</P><P>Dass ein Mehr an Gesundheit beim Essen nicht ein Weniger an Genuss bedeuten muss, betonen alle Expert/inn/en mit Nachdruck: "Unser Ziel ist es, zu zeigen, dass Gesundes schmeckt. Man muss nur die Lust am Gesunden wecken."</P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren
Nervige Gewinnspiele, Kettenbriefe - immer wieder werden WhatsApp-Nachrichten verschickt, die so viele Daten wie möglich von den Nutzern sammeln sollen. Damit könnte es …
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.