Gefahr durch Spielzeug: Website informiert

Berlin - Bei Gesundheitsgefahr finden Verbraucher künftig im Internet nicht nur Warnungen vor Lebensmitteln, sondern auch vor Spielzeug, Reinigungsmittel und Kosmetika.

Diese Erweiterung des Portals lebensmittelwarnung.de gab das Bundesverbraucherministerium am Donnerstag bekannt. Ministerin Ilse Aigner (CSU) sagte, in dem ersten Jahr seines Bestehens sei Internetseite mehr als drei Millionen Mal aufgerufen worden. Start des Portals war Oktober 2011.

Betreiber sind die Bundesländer und das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Veröffentlicht wurden bislang auf der Internetseite Warnungen und Informationen der Lebensmittelunternehmen und der zuständigen Behörden vor Nahrungsmitteln. Sie warnen, wenn Produkte gesundheitsgefährdend oder ekelerregend sind. Auch bei Gefahr der Verbrauchertäuschung werden sie tätig.

Die Entscheidung, die Seite um Warnungen vor Bedarfsgegenständen wie Geschirr, Spielzeug, Kleidung, Kosmetika und Reinigungsmittel zu erweitern, hatte Verbraucherschutzministerkonferenz Mitte September in Hamburg getroffen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App

Kommentare