+
Staatliche Gewalt: Sicherheitskräfte prügeln auf einen Demonstranten ein. Die Frauen eilen dem Mann zu Hilfe.

Nachrichten-Scout am Morgen

Iran: Demo verboten, weiter Gewalt gegen Demonstranten

Das schreiben die Anderen: Gewalt gegen iranische Demonstranten, erster Schweinegrippe-Todesfall in Europa und Steinmeier reißt die SPD aus der Depression.

Gewalt gegen Demonstranten

Nach den Präsidentschaftswahlen am Wochenende im Iran ist es in Teheran zu massiven Protesten der Oppositionsanhänger gekommen. Für heute hatte Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi zu einem landesweiten Protestmarsch aufgerufen. Doch das Innenministerium hat die Demo für illegal erklärt, berichtet Spiegel Online. Die gespannte Lage beschreibt die Tagesschau in einem Beitrag mit Video.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat den iranischen Botschafter nach Deutschland gebeten, schreibt die Bild-Zeitung. Er bezeichnete das Vorgehen der iranischen Sicherheitskräfte gegen Demonstranten und die Behinderung der ausländischen Journalisten bei der Arbeit als inakzeptabel. Außerdem forderte er, die Vorwürfe der Wahlmanipulation zu klären.

Schweinegrippe: Erster Todesfall in Europa

In Großbritannien ist ein Mensch an der Schweinegrippe gestorben. Der Patient aus Schottland sei bereits von einer anderen Krankheit geschwächt gewesen, berichtet die Tagesschau. Er ist der Weltgesundheitsorganisation zufolge der erste Schweinegrippe-Tote außerhalb des amerikanischen Kontinents.

Steinmeier mobilisiert die Partei

Eine Woche nach der Schlappe beid er Europawahl hat Frank-Walter Steinmeier zumindest parteiintern gepunktet. Gutgelaunt, selbstbewusst und kämpferisch habe der Kanzlerkandidat auf dem SPD-Parteitag gesprochen, findet die Süddeutsche Zeitung. Auch die Tagesschau findet, dass Steinmeier seine Partei aus der Depression, aus der Ohnmacht gerissen habe, auch wenn die Themen eher der Parteipolitik der 80er-Jahre entsprechen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare