+
Staatliche Gewalt: Sicherheitskräfte prügeln auf einen Demonstranten ein. Die Frauen eilen dem Mann zu Hilfe.

Nachrichten-Scout am Morgen

Iran: Demo verboten, weiter Gewalt gegen Demonstranten

Das schreiben die Anderen: Gewalt gegen iranische Demonstranten, erster Schweinegrippe-Todesfall in Europa und Steinmeier reißt die SPD aus der Depression.

Gewalt gegen Demonstranten

Nach den Präsidentschaftswahlen am Wochenende im Iran ist es in Teheran zu massiven Protesten der Oppositionsanhänger gekommen. Für heute hatte Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi zu einem landesweiten Protestmarsch aufgerufen. Doch das Innenministerium hat die Demo für illegal erklärt, berichtet Spiegel Online. Die gespannte Lage beschreibt die Tagesschau in einem Beitrag mit Video.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat den iranischen Botschafter nach Deutschland gebeten, schreibt die Bild-Zeitung. Er bezeichnete das Vorgehen der iranischen Sicherheitskräfte gegen Demonstranten und die Behinderung der ausländischen Journalisten bei der Arbeit als inakzeptabel. Außerdem forderte er, die Vorwürfe der Wahlmanipulation zu klären.

Schweinegrippe: Erster Todesfall in Europa

In Großbritannien ist ein Mensch an der Schweinegrippe gestorben. Der Patient aus Schottland sei bereits von einer anderen Krankheit geschwächt gewesen, berichtet die Tagesschau. Er ist der Weltgesundheitsorganisation zufolge der erste Schweinegrippe-Tote außerhalb des amerikanischen Kontinents.

Steinmeier mobilisiert die Partei

Eine Woche nach der Schlappe beid er Europawahl hat Frank-Walter Steinmeier zumindest parteiintern gepunktet. Gutgelaunt, selbstbewusst und kämpferisch habe der Kanzlerkandidat auf dem SPD-Parteitag gesprochen, findet die Süddeutsche Zeitung. Auch die Tagesschau findet, dass Steinmeier seine Partei aus der Depression, aus der Ohnmacht gerissen habe, auch wenn die Themen eher der Parteipolitik der 80er-Jahre entsprechen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare