Gitarren gegen Gebühren

- Obwohl die Studiengebühren in Bayern nunmehr beschlossene Sache sind, reißt der Protest dagegen nicht ab: Mit einem Konzert auf dem Münchner Marienplatz wollen Studentenvertreter von Ludwig-Maximilians-Universität und Fachhochschule am Mittwoch, 31. Mai, einmal mehr ihrem Ärger über die Bildungspolitik der CSU-Staatsregierung Luft machen.

Bei "Rock gegen Studiengebühren" spielen einen Tag vor Inkrafttreten des neuen Hochschulgesetzes unter anderen Ringsgwandl, Phonoboy und die Emil Bulls. Zum Auftakt um 13.30 Uhr spielt nach einer Eröffnungsrede von Oberbürgermeister Christian Ude die Biermösl Blosn. Als letzte Band treten um 20.30 Uhr die Bananafishbones auf.

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss findet im Ballhaus an der Domagkstraße 33 eine Party statt. Wer mitfeiern will, muss eine Spende von mindestens zwei Euro zahlen. Mit dem Festival wollen die Studenten zeigen, dass "der Protest nicht vor der CSU-Mehrheit im Landtag einknickt".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Drahtloses Internet hat inzwischen einen ähnlichen Stellenwert wie Strom, Wasser oder Gas. Das WLAN soll verfügbar sein und reibungslos funktionieren. Nun verunsichert …
Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal

Kommentare