+
Wer zu schnell auf den "Senden"-Button gedrückt hat, kann eine E-Mail zurückholen. Den Zeitraum können Nutzer selbst einstellen.

"Versand rückgängig machen"-Option

Gmail holt jetzt unangenehme Mails zurück

Berlin - E-Mail gesendet und schon bereut man es? Kein Problem für Nutzer von Googles Maildienst Gmail. Allerdings müssen sie schnell genug sein.

Nutzer von Googles Maildienst Gmail können nun bereits verschickte E-Mails zurückholen. Bis zu 30 Sekunden nach dem Klick auf "Senden" können Mails mit der "Versand rückgängig machen" genannten Option aufgehalten werden - etwa wenn man einen Fehler entdeckt hat oder versehentlich der falsche Empfänger ausgewählt wurde.

Die Funktion war bislang nur als experimentelles Feature verfügbar und muss in den Einstellungen aktiviert werden. Als Zeitfenster für das Zurückhalten der Mails stehen 5 bis 30 Sekunden zur Auswahl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare