+
Wer zu schnell auf den "Senden"-Button gedrückt hat, kann eine E-Mail zurückholen. Den Zeitraum können Nutzer selbst einstellen.

"Versand rückgängig machen"-Option

Gmail holt jetzt unangenehme Mails zurück

Berlin - E-Mail gesendet und schon bereut man es? Kein Problem für Nutzer von Googles Maildienst Gmail. Allerdings müssen sie schnell genug sein.

Nutzer von Googles Maildienst Gmail können nun bereits verschickte E-Mails zurückholen. Bis zu 30 Sekunden nach dem Klick auf "Senden" können Mails mit der "Versand rückgängig machen" genannten Option aufgehalten werden - etwa wenn man einen Fehler entdeckt hat oder versehentlich der falsche Empfänger ausgewählt wurde.

Die Funktion war bislang nur als experimentelles Feature verfügbar und muss in den Einstellungen aktiviert werden. Als Zeitfenster für das Zurückhalten der Mails stehen 5 bis 30 Sekunden zur Auswahl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare