Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen

Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen
+
Bislang lief er nur auf Android-Handys, jetzt lässt sich der Google Assistant auch auf dem iPhone installieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Ohne "Hey Google"

Google Assistant jetzt auch für iPhones

iPhone-Nutzer können sich entscheiden: Anstelle von Siri lässt sich jetzt auch Googles Assistent auf dem Apple-Gerät nutzen - allerdings nicht einfach so auf Zuruf.

Berlin (dpa/tmn) - In Gestalt einer eigenen App ist Googles schlauer Sprachassistent nun auch für iPhones verfügbar. Mit dem sogenannten Assistant kann man etwa Telefonate einleiten, Kurznachrichten senden oder sich mit Hilfe der Google-Suche alle möglichen Fragen beantworten lassen.

Wer die entsprechenden Google-Dienste nutzt, kann auch Mails verschicken, Termine und Erinnerungen erstellen, Routen planen oder Musik und Videos abspielen lassen.

Gegen Apples Assistentin Siri hat der Google Assistant auf iOS-Geräten allerdings einen schweren Stand: Er ist nicht direkt ins Betriebssystem integriert und muss jedes Mal als App gestartet werden, wenn er benutzt werden soll. Siri kann man auf iPhones dagegen jederzeit per Zuruf ("Hey Siri") zum Dienst zitieren. "Hey Google"-Rufe verhallen bei Apple-Mobilgeräten dagegen ungehört.

Googles Assistant ist nicht der erste fremde Sprachassistent, der aufs iPhones drängt: Es gibt bereits iOS-Apps von Amazons Alexa und Microsofts Cortana.

Google Assitant für iOS (ab Version 9.1)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Ohne das Internet auf dem Smartphone geht fast nichts. Deshalb greifen manche Verbraucher zu den teuren Tarifen, um schnellstmögliche Verbindungen zu erreichen. Doch das …
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"
Bekannte Schauspieler und eine extrem realistisch gestaltete Spielwelt: Daraus sind Spieler-Träume gemacht. Für das Spiele-Projekt "Death Stranding" der …
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.