+
Google Chrome OS wird laut Google-Manager Hiroshi Lockheimer nicht abgeschafft. Foto: Google

Google: Betriebssystem Chrome OS bleibt

Das Betriebssystem Chrome OS wird wohl nicht wie vermutet abgesetzt. Google hat die Spekulationen dazu dementiert und sich auch zu weiteren Plänen für Chrome OS geäußert.

Mountain View (dpa) - Google hat Spekulationen über die Abschaffung seines Computer-Betriebssystems Chrome OS zurückgewiesen. Es gebe keine Pläne, Chrome OS auslaufen zu lassen, schrieb der zuständige Manager Hiroshi Lockheimer im Google Chrome Blog.

Lockheimer bestätigte außerdem, dass Google daran arbeite, Chrome OS und das erfolgreiche Mobil-Betriebssystem Android enger zusammenzubringen. Das hatten unter anderem das "Wall Street Journal", der Finanzdienst Bloomberg und das Technologieblog "The Verge" berichtet. Dabei wurde auch angedeutet, dass dies das Ende des Chrome-Systems bedeuten könne.

Android ist die meistgenutzte Smartphone-Plattform mit mehr als einer Milliarde Nutzer. Die Chrome-Notebooks seien unter anderem im Bildungsbereich erfolgreich, betonte Lockheimer. In den kommenden Monaten sollen diverse neue Modelle erscheinen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare