Google beugt sich dem Druck Pekings

Peking - Auf Druck Pekings leitet Google chinesische Besucher seines Internet-Angebots nicht mehr automatisch auf die unzensierte Website in Hongkong weiter.

Die chinesischen Behörden hätten damit gedroht, die am Mittwoch auslaufende Internet-Lizenz nicht zu verlängern, teilte der Konzern am Dienstag mit. Wer google.cn anklickt, findet nun den Hinweis: “Wir sind umgezogen nach google.com.hk“, unterlegt mit einem entsprechenden Link. “Dieses Vorgehen ist vereinbar mit unserer Verpflichtung, keine Selbstzensur zu üben, und, wie wir glauben, mit den dortigen Gesetzen“, schrieb Google-Justiziar David Drummond in einem Blog des Unternehmens.

Ob die neue Praxis den chinesischen Anforderungen für eine Verlängerung der Google-Lizenz genügt, war zunächst nicht bekannt. Google hatte aufgrund der chinesischen Zensurbestimmungen seinen Suchmaschinenbetrieb im März von Peking nach Hongkong verlegt. Dort werden die Ergebnisse nicht gefiltert, weil das Territorium politische und wirtschaftliche Sonderrechte genießt. Die Besucher der chinesischen Seite wurden in den vergangenen drei Monaten automatisch auf das ebenfalls chinesischsprachige Angebot google.com.hk umgeleitet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare