+
So sah die Google-Oberfläche am Dienstag aus.

Astronom hat Geburtstag

Google Doodle: Kopernikus und das neue Weltbild

München - Am 19. Februar 1473 wurde Nikolaus Kopernikus geboren. Google feiert den weltberühmten Astronomen und Mathematiker genau 540 Jahre später mit einem Doodle. 

Wer am Dienstag auf Google klickt, stößt über der Suchzeile auf eine Scheibe, darüber schweben mehrere Kugeln. Das Doodle steht symbolisch für die Lehre des Forschers Nikolaus Kopernikus. Er begründete das heliozentrische Weltbild, wonach sich die Planeten um die Sonne drehen - und nicht umgekehrt. Das bedeutete, dass sich die Erde um die Sonne bewegt und nicht die Weltkugel der Mittelpunkt des Universums ist. Auch wenn dies von der Erde aus so scheint. Das geozentrische Weltbild, das zuvor nie ernsthaft hinterfragt worden war, war abgelöst.

Aus Angst vor Spott und Repressalien wurden die Studien erst kurz vor dem Tod von Kopernikus im Jahr 1543 veröffentlicht. Er hatte über 20 Jahre daran gearbeitet.

Google Doodle: Das Logo als Spiegel des Tages

Erinnern Sie sich noch an diese Google Doodles?

Kopernikus wurde am 19. Februar 1473 in Thorn geboren. Er studierte an den Universitäten in Krakau, Bologna und Padua, unter anderem Astronomie, Jura, Medizin und Kirchenrecht.

Hier gibts eine Übersicht der Google Doodles

ole

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
Die App-Charts dieser Woche stehen im Zeichen der Bildbearbeitung: Das Programm "Affinity Photo" von Serif Labs landete auf Platz 4 der meistgekauften iPad-Apps. Eine …
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.