+
So sah die Google-Oberfläche am Dienstag aus.

Astronom hat Geburtstag

Google Doodle: Kopernikus und das neue Weltbild

München - Am 19. Februar 1473 wurde Nikolaus Kopernikus geboren. Google feiert den weltberühmten Astronomen und Mathematiker genau 540 Jahre später mit einem Doodle. 

Wer am Dienstag auf Google klickt, stößt über der Suchzeile auf eine Scheibe, darüber schweben mehrere Kugeln. Das Doodle steht symbolisch für die Lehre des Forschers Nikolaus Kopernikus. Er begründete das heliozentrische Weltbild, wonach sich die Planeten um die Sonne drehen - und nicht umgekehrt. Das bedeutete, dass sich die Erde um die Sonne bewegt und nicht die Weltkugel der Mittelpunkt des Universums ist. Auch wenn dies von der Erde aus so scheint. Das geozentrische Weltbild, das zuvor nie ernsthaft hinterfragt worden war, war abgelöst.

Aus Angst vor Spott und Repressalien wurden die Studien erst kurz vor dem Tod von Kopernikus im Jahr 1543 veröffentlicht. Er hatte über 20 Jahre daran gearbeitet.

Google Doodle: Das Logo als Spiegel des Tages

Erinnern Sie sich noch an diese Google Doodles?

Kopernikus wurde am 19. Februar 1473 in Thorn geboren. Er studierte an den Universitäten in Krakau, Bologna und Padua, unter anderem Astronomie, Jura, Medizin und Kirchenrecht.

Hier gibts eine Übersicht der Google Doodles

ole

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bisher gibt es kein Bild vom indischen Landemodul auf dem Mond - hilft die Nasa aus?
Die Mondlandung Indiens ist nicht geglückt, kurz vor der Landung riss der Kontakt zum Landemodul ab. Nun hofft man auf ein Bild, das das Landemodul auf dem Mond zeigt.
Bisher gibt es kein Bild vom indischen Landemodul auf dem Mond - hilft die Nasa aus?
Babys ohne Hände geboren - Mediziner rätseln über Fehlbildungen
In Gelsenkirchen kommen innerhalb kurzer Zeit drei Babys ohne Hand zur Welt, es soll weitere Fälle in ganz Deutschland geben. Mediziner rätseln über die Ursache - und …
Babys ohne Hände geboren - Mediziner rätseln über Fehlbildungen
Asteroid verhält sich rätselhaft - Astronomen sind überrascht
Astronomen beobachten einen Asteroiden, weil der sich ungewöhnlich verhält - und verfolgen in Echtzeit ein noch mysteriöseres Verhalten. Was ist mit Asteroid (6478) …
Asteroid verhält sich rätselhaft - Astronomen sind überrascht
Wi-Fi 6 bekommt ein Prüfzeichen
Sie haben beim Router-Kauf extra auf den neuesten WLAN-Standard Wi-Fi 6 geachtet? Und trotzdem scheint das Netz zu Hause lahmer als zuvor? Dann fehlt dem Gerät …
Wi-Fi 6 bekommt ein Prüfzeichen

Kommentare