+
Das Google Doodle zum Tag der Arbeit

1. Mai wird geehrt

Google Doodle zum Tag der Arbeit

München - Der erste Mai wird auf der ganzen Welt als Tag der Arbeit gefeiert. Die Suchmaschine Google widmet diesem wichtigen Tag deswegen ein eigenes Doodle.

Auch für den Tag der Arbeit haben sich die Kreativen bei Google wieder ein ehrendes Doodle einfallen lassen. Auf der Startseite der Suchmaschine sind arbeitende Menschen aus vielen verschiedenen Berufen zu sehen.

Von der Bürokraft beim "G" über einen Gärtner und einem Maler bei den beiden "O"s bis hin zu einer Handwerkerin und einer Satellitenschüssel auf dem abschließenden "E" sind vielerlei Berufszweige vertreten.

In Deutschland ist der 1. Mai seit 80 Jahren gesetzlicher Feiertag. Schon deutlich länger (1856) demonstrieren an diesem Tag Arbeiter auf der ganzen Welt für bessere Arbeitsbedingungen. Leider kommt es dabei auch regelmäßig zu Zusammenstößen mit der Staatsgewalt.

So entstanden die Google Doodles

Die Google Doodles sind inzwischen bereits Kult. Entstanden sind sie 1998, im Gründungsjahr der Suchmaschine, als Sergei Brin und Larry Page, die beiden Unternehmensgründer und damals noch einzigen Mitarbeiter das Burning Man-Festival in Nevada besuchen wollten. In Anlehnung an den „Brennenden Mann“ des Festivals, fügten sie ein Strichmännchen in das Google-Logo ein und erfanden damit das erste Google-Doodle.

Google Doodle: Das Logo als Spiegel des Tages

Erinnern Sie sich noch an diese Google Doodles?

Übrigens zeigt die Suchmaschine alle Google Doodles auf einer eigenen Seite.

bix

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare