+
Google-Manager Hugo Barra bei der Präsentation des Tablets Nexus 7 am 25. September 2012.

Mit Bewegungssteuerung

Google entwickelt 3D-Tablet

Silicon Valley - Google treibt die Entwicklung eines Tabletcomputers mit 3D-Technologie und Bewegungssteuerung voran. Demnächst sollen Prototypen des Modells an Entwickler gehen

Das teilte der US-Internetkonzern am Donnerstag mit. Diese könnten dann Apps programmieren, die auf die neue Möglichkeit der Dreidimensionalität zurückgreifen - und zum Beispiel über die Kamera die Oberfläche von Dingen in der Umgebung erkennen.

Die Arbeit an dem Tablet ist Teil des Projekts "Tango". Ziel sei es, mobilen Endgeräten ein "Verständnis von Raum und Bewegung" zu geben, schrieb Projektmitarbeiter Johnny Lee auf der Internetseite von "Project Tango". Im Februar hatte Google bereits ein Smartphone vorgestellt, das über spezielle Sensoren das Innere eines Zimmers dreidimensional rekonstruieren kann.

Die 3D-Technik und die Bewegungssteuerung sind für die großen Technologiekonzerne wichtige Bausteine für zukunftsfähige Entwicklungen. Unternehmen wie Apple und Facebook kauften in der Vergangenheit deshalb Firmen auf, die entsprechende Programme entwickelt haben.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.