+
Kann Google Grippewellen schneller erkennen als Ärzte?

Google erkennt Grippewellen

Anhand von Suchanfragen kann Google ermitteln, wie sich die Grippe in den USA verbreitet. Den Dienst soll es auch für andere Regionen der Welt und Krankheiten geben.

Google, die Internet-Suchmaschine, kann nach eigenen Angaben Grippewellen in den USA schneller erkennen als die Gesundheitsbehörden. Bislang deckt das Grippe-Frühwarnsystem google.org/flutrends nur die 50 Bundesstaaten der USA ab.

Wo sich die Influenza (Grippe) ausbreitet, häufen sich auch die Anfragen mit grippebezogenen Suchwörtern, wie die Tochterorganisation Google.org des Internetkonzerns im kalifornischen Mountain View berichtete. Auch wenn nicht jeder Fragende Grippe habe, spiegele die Zahl der Suchanfragen recht genau die Entwicklung der Grippesaison wieder. Das belege ein Vergleich mit den Daten der US-Seuchenkontrollbehörde CDC. Der aktuelle Trend lasse sich dabei meist sieben bis zehn Tage früher erkennen als mit den amtlichen Daten. In Deutschland überwacht das Robert-Koch-Institut die Grippe-Verbreitung. Informationen gibt es auf der Internetseite.

Nach Informationen der "New York Times" überlegen die Entwickler jedoch, den Dienst auf andere Weltregionen und Krankheiten zu erweitern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar
Alte Stärken, neue Optik: Eine der weltweit erfolgreichsten Spielereihen des Echtzeit-Strategie-Genres bekommt mit "Age of Empires Definitive Edition" eine aufgehübschte …
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar

Kommentare