Google integriert Flug-Infos in Suchmaschine

New York/Berlin - Die Pläne von Google im Reisegeschäft nehmen allmählich Gestalt an. Der Internet-Konzern zeigt jetzt in seiner Suchmaschine direkt Fluginformationen an, auch auf Deutsch.

Man brauche im Suchfenster nur noch etwa “Flüge von Hamburg nach München“ einzutippen, um eine Liste der Verbindungen zu sehen, erläuterte Google am Freitag in einem Blogeintrag. Es sei erst ein kleiner Schritt bei den Plänen für das Angebot von Reiseinformationen, betonte der Internet-Konzern. Google hatte im April nach monatelanger Prüfung grünes Licht für die Übernahme des Fluginfo-Spezialisten ITA bekommen.

Der aktuelle Service laufe noch ohne die ITA-Technologie, hieß es. ITA Software aus Boston wertet Flugreise-Informationen aus und stellt die Daten zum Beispiel Reise-Websites wie Expedia zur Verfügung. Der Suchmaschinen-Primus zahlt für ITA 700 Millionen Dollar und versprach, damit die Suche nach Reiseinformationen im Internet deutlich zu vereinfachen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
Viele Internetnutzer machen sich nicht die Mühe, die AGBs von Diensten gründlich zu studieren, bevor sie zustimmen. Auch wer ein Facebook-Konto erstellt, übergeht oft …
Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Android-Nutzer beziehen die meisten Apps über den Googles Play Store. Stammen die Anwendungen aus anderen Quellen, wird für die Installation eine Zustimmung verlangt. …
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz

Kommentare