Google macht sich für "globalen Datenschutz" stark

Straßburg - Der Suchmaschinengigant Google hat sich für weltweit gültige Standards beim Datenschutz stark gemacht. "Dreiviertel aller Länder weltweit haben bislang überhaupt keine Datenschutzregeln", sagte Google-Manager Peter Fleischer auf einer Konferenz der UN-Kulturorganisation UNESCO in Straßburg zum Thema "Internet-Ethik".

Die bisherigen Richtlinien in Europa und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) stammten fast alle aus einer Zeit, als das Internet quasi noch keine Rolle gespielt habe.

Fleischer betonte, der Mangel an Datenschutzstandards schade den Verbrauchern. "Er führt zum effektiven Verlust des Schutzes der Privatsphäre." Fehlende oder unklar formulierte Datenschutzbestimmungen hemmten aber auch die Wirtschaft. "Woher weiß ein Unternehmen, insbesondere wenn es weltweit tätig ist, welche Datenschutzstandards auf den vielen verschiedenen Märkten nun gelten?" Deshalb fordere Google jetzt einen "neuen, besser koordinierten Ansatz beim Datenschutz durch die internationale Gemeinschaft".

Die jüngsten Initiativen der Vereinten Nationen und des Asian-Pacific-Economic Cooperation Forums böten derzeit die besten Ansatzpunkte, um beim globalen Datenschutz voran zu kommen. Google war von Kritikern in der Vergangenheit häufig vorgeworfen worden, zu wenig Wert auf den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer zu legen. Im vergangenen Juli hatte der weltweit führende Internetsuchanbieter auf die Kritik reagiert und die Speicherfristen seiner im Netz gesammelten Daten von 31 Jahren auf 18 Monate verringert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare