Dank Navi-App Waze

Google Maps bringt jetzt Verkehrsinfos

München - Der Karten- und Navigationsdienst Google Maps baut nach und nach Funktionen des kürzlich gekauften Navigationssystems Waze ein.

Nutzer von Google Maps für Smartphones oder Tablets bekommen "in Echtzeit Störungsmeldungen von Waze-Nutzern" angezeigt, etwa zu Unfällen, Baustellen oder Straßensperrungen, wie Google-Manager Brian McClendon am Dienstag erklärte. Der werbefinanzierte Kartendienst mit rund 50 Millionen Nutzern funktioniert wie eine Art soziales Netzwerk für Autofahrer.

Die Meldungen werden Google zufolge in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien angezeigt. Daneben gebe es den Service für die USA, Mexiko, Brasilien, Argentinien und weitere Staaten.

Google hatte den israelischen Navigationsdienst Waze im Juni für mehr als eine Milliarde Dollar (750 Millionen Euro) gekauft.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Schneller formatieren in Word
Mit dem Word-Programm lassen sich Texte einfach schreiben und bearbeiten. Dabei nehmen viele User die Maus zur Hilfe. Doch es gibt eine bessere Alternative, mit der sie …
Schneller formatieren in Word
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube

Kommentare