Dank Navi-App Waze

Google Maps bringt jetzt Verkehrsinfos

München - Der Karten- und Navigationsdienst Google Maps baut nach und nach Funktionen des kürzlich gekauften Navigationssystems Waze ein.

Nutzer von Google Maps für Smartphones oder Tablets bekommen "in Echtzeit Störungsmeldungen von Waze-Nutzern" angezeigt, etwa zu Unfällen, Baustellen oder Straßensperrungen, wie Google-Manager Brian McClendon am Dienstag erklärte. Der werbefinanzierte Kartendienst mit rund 50 Millionen Nutzern funktioniert wie eine Art soziales Netzwerk für Autofahrer.

Die Meldungen werden Google zufolge in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien angezeigt. Daneben gebe es den Service für die USA, Mexiko, Brasilien, Argentinien und weitere Staaten.

Google hatte den israelischen Navigationsdienst Waze im Juni für mehr als eine Milliarde Dollar (750 Millionen Euro) gekauft.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare