Dank Navi-App Waze

Google Maps bringt jetzt Verkehrsinfos

München - Der Karten- und Navigationsdienst Google Maps baut nach und nach Funktionen des kürzlich gekauften Navigationssystems Waze ein.

Nutzer von Google Maps für Smartphones oder Tablets bekommen "in Echtzeit Störungsmeldungen von Waze-Nutzern" angezeigt, etwa zu Unfällen, Baustellen oder Straßensperrungen, wie Google-Manager Brian McClendon am Dienstag erklärte. Der werbefinanzierte Kartendienst mit rund 50 Millionen Nutzern funktioniert wie eine Art soziales Netzwerk für Autofahrer.

Die Meldungen werden Google zufolge in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien angezeigt. Daneben gebe es den Service für die USA, Mexiko, Brasilien, Argentinien und weitere Staaten.

Google hatte den israelischen Navigationsdienst Waze im Juni für mehr als eine Milliarde Dollar (750 Millionen Euro) gekauft.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Dem Wartungs-Werkzeug Cleaner haben Hacker eine Schadsoftware untergeschoben. Wie sollten Nutzer reagieren, die davon betroffen sind?
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Platz schaffen auf dem Smartphone
Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue …
Platz schaffen auf dem Smartphone

Kommentare