+

Konzern entschuldigt sich

Google markiert schwarzes Paar auf Fotos als Gorillas

Cupertino - Der Internetriese Google hat sich nach einem peinlichen Fehler seiner Photo-App zerknirscht gezeigt. Nachdem das Gesichtserkennungsprogramm ein schwarzes Paars auf Fotos als "Gorillas" markiert hatte, entschuldigte sich der Konzern am Mittwochabend.

"Wir sind entsetzt und ergreifen umgehend Maßnahmen, damit sich derartige Fehler nicht wiederholen", erklärte ein Konzernsprecher.

Das Paar hatte sich heftig gegen die Zuordnung gewehrt: "Google Photo, Ihr habt's vergeigt", schrieb Jacky Alcine über den Kurznachrichtendienst Twitter. "Meine Freundin ist kein Gorilla".

Der Google-Techniker Yonatan Zunger machte das Softwareprogramm für den Fehler verantwortlich: "Heiliger Strohsack! Das steht ganz oben auf meiner Liste mit Programmierfehlern, die niemals passieren sollten. Schauder", antwortete er auf Alcindes Twitter-Botschaft.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare