+
So wurde Google TV auf einer Konferenz in San Francisco vorgestellt

Google TV mit neuen Partnern startklar

San Francisco - Google hat für seinen geplanten Dienst Google TV weitere Details und erste Partner als Inhalte-Lieferanten bekanntgegeben. Von den US-Marktführern ist keiner dabei.

Von den führenden drei US-Fernsehsendern ABC, NBC und CBS ist allerdings keiner dabei. In dieser Woche will Logitech eine erste Settopbox für Googles Internet-Fernsehdienst in den USA auf den Markt bringen. Und ebenfalls für den Herbst hatte zuletzt auch Sony einen ersten Fernseher “Sony Internet-TV powered by Google“ zunächst für den US-Markt angekündigt.

Die zehn meist gesuchten Nachrichten

Die zehn meist gesuchten Nachrichten

Unter anderem werden CNN, TNT, TBS und Cartoon Network ihre Angebote für den neuen Fernsehdienst des Internet-Unternehmens anpassen, teilte Google mit. Der US-Kanal HBO werde Hunderte Stunden seines Bezahlprogramms für seine Abonnenten über Google TV zugänglich machen. Über eine eigene Applikation sollen Nutzer auch Finanznachrichten von CNBC sowie aktuelle Aktienkurse abrufen können.

Auch mit Internetdiensten wie dem Video-on-Demand-Angebot von Amazon sowie mit Netflix schloss Google entsprechende Partnerschaften ab. Das sei erst der Anfang, betont Google-Entwickler Ambarish Kenghe in seinem Blog. Weitere Ankündigungen würden schon bald folgen.

Mit Google TV will der Suchmaschinenspezialist Fernsehen und Internet verschmelzen. Der Zuschauer soll via Googles Browser Chrome direkt am Fernseher sowohl auf das Internet als auch auf Hunderte von Fernsehkanäle zugreifen und sie durchsuchen können. Google tritt mit seinem Dienst auch gegen Apple an. Der Rivale hatte erst kürzlich seine TV-Box Apple TV generalüberholt und den Preis deutlich reduziert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare