+
Google Play Musik gibt es nun mit von Musikern, DJs und Musikritikern zusammengestellten Songlisten. Foto: Andrea Warnecke

Google Play Musik erhält kuratierte Songlisten

Die Konkurrenz unter den Online-Musikdiensten ist stark. Nun will Google Play Musik mit Playlisten punkten, die von Menschen zusammengestellt wurden. Das Resultat soll Musik zum Kochen, Aufräumen, Sport oder für romantische Stunden sein.

Berlin (dpa/tmn) - Expertenauswahl statt Algorithmen. Googles Musikstreamingdienst Play Musik hat eine neue Funktion - von DJs, Musikern und Musikkritikern zusammengestellte Songlisten.

Abonnenten von Play Musik können sich nun abhängig von der Tageszeit für bestimmte Aktivitäten zusammengestellte Liedersammlungen auf Smartphone, Tablet, Android-TV oder im Web anhören. Dazu gehören zum Beispiel Sammlungen für entspanntes Pendeln, Arbeiten im Büro, Sport, Strandparty oder aktuelle Neuerscheinungen.

Nutzer können die Auswahl durch Ab- oder Aufwerten einzelner Songs individualisieren, Songs hinzufügen oder löschen. Die Listen können außerdem auch für unterwegs heruntergeladen werden. Das Abonnement von Google Play Musik ( iOS und Android) mit Zugang zu rund 30 Millionen Titeln kostet derzeit 9,99 Euro im Monat.

Google Play Musik für iOS

Google Play Musik für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Instagram erlaubt lange Videos
Die Fotoplattform Instagram erlaubt es Nutzern künftig, auch längere Videos zu veröffentlichen. Die Filme können mit einer App hochgeladen und angeschaut werden.
Instagram erlaubt lange Videos
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Chaos bei Apple? iPhone-Hersteller steigt vermutlich auf neues Ladekabel um
Es wird wieder gemunkelt: Apple könnte seinen iPhones ab 2019 ein ganz neues Ladekabel verpassen, berichtet Digitimes. Erste Änderungen kommen auf die Nutzer aber schon …
Chaos bei Apple? iPhone-Hersteller steigt vermutlich auf neues Ladekabel um

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.