Google schließt Online-Shop für Nexus One

Nicht alles, was Google anfasst, wird zu Gold. Der Online-Shop, über den das Smartphone Nexus One verkauft wurde, wird jetzt nach wenigen Monaten schon wieder geschlossen, wie das Unternehmen mitteilte.

Stattdessen setzt der Konzern zur Vermarktung des Geräts allein auf den klassischen Einzelhandel. Google hatte gehofft, den Markt für den Verkauf von Mobilfunkgeräten verändern zu können, indem das Gerät, das bei der Vorstellung im Januar als „Super“-Phone präsentiert wurde, nur online vertrieben wird. Das kam aber bei den Kunden, die ein Gerät zuerst einmal in der Hand haben möchten, bevor sie es kaufen, offensichtlich nicht an.

Der Web-Shop werde geschlossen, sobald sich Einzelhändler zum Vertrieb des Nexus One gefunden hätten, hieß es. Google hat bislang nicht bekanntgegeben, wie viele Geräte verkauft wurden. (apn)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Sicherheits-Update für iCloud unter Windows installieren
Es ist der Alptraum aller User von Cloud-Diensten: Menschen mit bösen Absichten finden eine Sicherheitslücke und gelangen in den Besitz sensibler privater Daten. Um dies …
Sicherheits-Update für iCloud unter Windows installieren
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Was ist passiert? In "Life is strange" sammelt die junge Max Spuren auf der Suche nach einer verschwundenen Schulfreundin. Das Episoden-Abenteuer gibt es nun auch für …
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel "Hidden Folks" verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. …
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores

Kommentare