+
ITB: Google hat seine neue mobile Suchfunktion für Reiseziele vorgestellt. Foto: Lukas Schulze

Google stellt neue Funktion für die Suche nach Reisen vor

Wer mobil Reiseziele recherchieren möchte, kann das bei Google künftig noch komfortabler tun. Das Unternehmen hat nämlich eine neue Suchfunktion mit zusätzlichen Filtern eingeführt.

Berlin (dpa/tmn) - Google hat eine neue Funktion für die Reisesuche vorgestellt. Anlässlich der Reisemesse ITB in Berlin (Publikumstage 12. und 13. März) präsentierte der Internetkonzern " Reiseziele auf Google" für die Suche im mobilen Browser auf dem Smartphone oder in der App.

Die neue Funktion soll schon während der Ideenfindung für die nächste Reise helfen und schließlich auch bei der Buchung, teilte Google mit. Dafür gibt man etwa das Land oder die Stadt der Wahl ein und das Wort "Reiseziel".

Unter den Reitern "Datumsangaben", "Interessen" und "Preis" lassen sich die Ergebnisse filtern. Durch einen Klick auf "Reise planen" werden verfügbare Flugpreise und Hoteldaten in Echtzeit dargestellt.

Reiseziele auf Google

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare