Google Street View jetzt auch in Israel

Tel Aviv - Nach monatelangen Verhandlungen mit israelischen Sicherheitsbehörden ist Googles Street View nun auch mit Eindrücken der drei größten Städte des Landes online gegangen.

Israel hatte Bedenken, die Straßenansichten könnten von Terroristen zur Vorbereitung von Anschlägen genutzt werden. Am Sonntag lüftete der Suchmaschinenriese dann den Schleier, nachdem Google bereits im August eine Einigung mit der Regierung verkündet hatte.

Internetnutzer können nun anhand der Panoramaansichten des Googledienstes einen Eindruck des Alltags in Jerusalem, Tel Aviv und Haifa gewinnen. Aber auch die zwischen Palästinensern und Israel umstrittenen Wohngebiete in Jerusalem oder die Heiligen Stätten sind zu sehen. Aufgrund von Sicherheitsbedenken ist die Umgebung gefährdeter Einrichtungen wie Militärstützpunkten unkenntlich gemacht. Israel ist das erste Land des Nahen Ostens, das per Street View virtuell zu besichtigen ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprache für einzelne Programme festlegen
Microsoft Windows ist in vielen Sprachen einsetzbar. Wer unterschiedliche Sprachen setzt und davon auch Gebrauch machen möchte, kann Windows zur Mehrsprachigkeit …
Sprache für einzelne Programme festlegen
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Wer gerne Meetings im Netz abhält, um sich mit Kollegen oder Partnern auszutauschen, der wird das virtuelle Whiteboard FlockDraw zu schätzen wissen.
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test

Kommentare