+
Sie waren noch nie in Sydney? Dank Street View wissen Sie trotzdem, wie es dort aussieht.

Street View

Google-Mitarbeiter fotografieren Deutschland

Seit Freitag sind die Wagen der Google-Mitarbeiter in Deutschland unterwegs. Was sie in den Städten fotografieren, ist in einigen Monaten bei Street View zu sehen.

Wer nicht auf einem kompromittierenden Foto im Internet zu sehen sein will, sollte in den kommenden Tagen darauf verzichten, nackt durch den Garten zu springen, nasebohrenderweise durch die Innenstadt zu spazieren und betrunken am Straßenrand einzuschlafen. Die Google Street View-Autos sind in Deutschland unterwegs.

Seit Freitag fotografieren die Kamera-Wagen deutsche Großstädte, schreibt das Googlewatchblog. Dass es oben genannte peinliche Aufnahmen ins Street View geschafft haben, beweisen die Top 10 Momente bei Urlesque - unter anderem fotografierten die Google-Mitarbeiter einen Wikinger-Kampf, einen jungen Mann, der einen anderen mit der Pistole bedroht und lauter Männer, die in der Öffentlichkeit urinieren. Hartnäckige Fans behaupten gar, den Außerirdischen E.T. gesehen zu haben.

Seit mehreren Jahren sind die Google-Autos auf dem Globus unterwegs. An Bord: 360-Grad-Kameras mit elf Linsen. Alle zwei Sekunden wird ein Bild gemacht. Die werden zu einem fotorealistischen Stadtbild zusammengefügt, das man sich beim Kartendienst Google Maps angucken kann. Nach England und Amsterdam soll bald Deutschland bei Street View zu sehen sein. Damit Sie das Google-Auto auch erkennen, wenn es an Ihrem Schlafzimmer vorbeifährt: Das schweizer Portal 20min.ch hat die Wagen in Genf fotografiert.

Zwar behauptet Google, automatisiert Gesichter und Autokennzeichen zu verwischen, trotzdem laufen Datenschützer Sturm. Die vielen Kritikpunkte hat Welt Online zusammengefasst. Der Ort Molfsee in Schleswig-Holstein will nicht von Google fotografiert werden. Kein Problem: Das kalifornische Unternehmen konzentriert sich auf die Ablichtung von Großstädten und Ballungsräumen. Für den 5000-Einwohner-Ort dürfte es sich nicht interessieren.

Doch aus Street View entstehen auch schöne Dinge: Flickr-Nutzer Joelaz hat die Street-View-Bilder von der Golden Gate Bridge in San Francisco zu einem Film zusammengefügt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare