Google plant kleine Revolution

New York - Die Suchformel des Internetgiganten Google soll offenbar eine der größten Veränderungen in der Unternehmensgeschichte erfahren. Wie die Suchergebnisse künftig aussehen sollen:

Wie das “Wall Street Journal“ am Donnerstag mit Verweis auf mit dem Vorgang vertraute Personen berichtete, soll die Suchmaschine künftig mehr Antworten liefern. Google würde dann seine Links auf Webseiten und Fotos für “Wer ist die Bundeskanzlerin von Deutschland?“ direkt mit Angela Merkel verknüpfen - und auch die direkte Antwort notieren.

Google will außerdem seine sogenannte semantische Suche verbessern. Damit würde die Suchmaschine erahnen, ob ein Nutzer bei der Suche nach “Jaguar“ das Tier oder doch die gleichlautende Automarke meint.

Die häufigsten Suchbegriffe bei Google

Das sind die häufigsten Suchbegriffe bei Google

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Das Samsung Galaxy S8 mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen und so besonders sicher machen. Doch auch diese Methode lässt …
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Der Google-Browser Chrome deaktiviert länger unbenutzte Tabs, um Speicher zu sparen. Auf Wunsch lässt sich das abschalten.
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Das Smartphone ist für viele Menschen zu einem Helferlein für alles geworden: Es ist Navigationsgerät, Taschenlampe, Kalender, Fotoapparat und Radio in einem. Gerade …
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Microsoft hat mit dem "Surface Pro" eine runderneuerte Version seines wandlungsfähigen Tablets vorgestellt. Das lautlose Modell soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden …
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit

Kommentare