Google baut um - wegen Facebook

New York - Google hat im Wettstreit mit Facebook um Internet-Nutzer sein eigenes soziales Netzwerk deutlich überarbeitet. Was sich ändern soll:

Um sich gegenüber dem Rivalen abzuheben, wird dem Design der Online-Plattform Google Plus unter anderem eine neue Leiste für einen schnelleren Zugriff auf einzelne Funktionen hinzugefügt, wie das kalifornische Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Den Angaben zufolge soll damit zugleich eine einfache Einbindung von zukünftigen Erweiterungen ermöglicht werden. Der Vorstandsvorsitzende Larry Page hat das Netzwerk Google Plus zum Herzstück für eine Integration der verschiedenen Dienste des Unternehmens erklärt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare