Google baut um - wegen Facebook

New York - Google hat im Wettstreit mit Facebook um Internet-Nutzer sein eigenes soziales Netzwerk deutlich überarbeitet. Was sich ändern soll:

Um sich gegenüber dem Rivalen abzuheben, wird dem Design der Online-Plattform Google Plus unter anderem eine neue Leiste für einen schnelleren Zugriff auf einzelne Funktionen hinzugefügt, wie das kalifornische Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Den Angaben zufolge soll damit zugleich eine einfache Einbindung von zukünftigen Erweiterungen ermöglicht werden. Der Vorstandsvorsitzende Larry Page hat das Netzwerk Google Plus zum Herzstück für eine Integration der verschiedenen Dienste des Unternehmens erklärt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare