+
"Exit" heißt "Ausgang" - per Kamerabild übersetzt Googles Übersetzer-App nun 27 Sprachen über Kreuz. Foto: Andrea Warnecke

Google-Übersetzer erkennt nun 27 Sprachen in Echtzeit

Etwas übersetzen, geht jetzt noch einfacher. Per Kamera. Möglich macht das der Google Übersetzer. Der versteht jetzt 27 Sprachen von Deutsch über Ukrainisch bis Finnisch.

Berlin (dpa/tmn) - Googles Übersetzer-App für Android und iOS kann nun gedruckten Text in 27 Sprachen in Echtzeit übersetzen. Dazu nutzt das Programm die Kamera des Smartphones und eine Texterkennungssoftware.

Richtet man das Smartphone etwa auf ein Schild in Englischer Sprache, erscheint die deutsche Übersetzung direkt auf dem Telefonbildschirm. Zu den unterstützten Sprachen gehören Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch oder Spanisch, aber auch Finnisch, Norwegisch oder Ukrainisch. Die einzelnen Sprachen müssen teilweise zusätzlich als Paket heruntergeladen werden.

Im Test funktioniert die Übersetzung recht zuverlässig, allerdings eher Wort für Wort als in zusammenhängenden Sätzen. Für die Übersetzung einer Speisekarte oder eines Hinweisschildes ist die Funktion gut geeignet.

Eintrag im Google-Blog (engl.)

Übersetzer-App für iOS

Übersetzer-App für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare