+
Neu: Werbung auf Googles Startseite.

Google bricht Prinzipien: Werbung auf der Startseite

Zum Selbstzweck bricht Larry Page mit einem Grundsatz: Auf Googles Startseite gibt's seit Mittwoch Werbung für das hauseigene Android Handy.

Google hat ein Prinzip aufgegeben: Seit gestern gibt's Werbung auf der Startseite, schreibt das Branchenblog turi2. Bisher blieb die Hauptseite werbefrei und schlicht. Zum Selbstzweck zeigt das Unternehmen nun eine Anzeige (in unserem Bild rot eingekreist) für sein Android Handy. Seit Montag ist es bei T-Mobile zu haben.

Außerdem berichtet turi2 über das Auftreten des Google-Gründers Larry Page beim Weltwirtschaftsforum in Davos und verweist auf ein sehr lesenswertes Portrait der Zeit über den 35-Jährigen.

Googles Android Handy

Wer sich für Googles Betriebssystem Android auf dem neuen T-Mobile G1 Handy interessiert, sollte sich den Schnelltest von Stiftung Warentest durchlesen. Ergebnis: "Wer stets das Neuste braucht, muss auch das G1 haben. Wer nur das Beste will, der wartet besser." Auch PC Welt kommt zu dem Urteil "noch nicht perfekt".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wofür ist die pinke Säule? Wissenswertes über Telefonzellen
Einst prägte die Telefonzelle das Straßenbild in ganz Deutschland, heute ist sie vom Aussterben bedroht. Die Telefonzelle hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Wer …
Wofür ist die pinke Säule? Wissenswertes über Telefonzellen
Zur Sicherheit Autofahrmodus in iOS 11 aktivieren
Ablenkung am Steuer ist gefährlich. In eine solche Situation kommen Autofahrer oft, wenn das Smartphone klingelt. Dafür hat Apple nun eine Lösung gefunden.
Zur Sicherheit Autofahrmodus in iOS 11 aktivieren
Sprache für einzelne Programme festlegen
Microsoft Windows ist in vielen Sprachen einsetzbar. Wer unterschiedliche Sprachen setzt und davon auch Gebrauch machen möchte, kann Windows zur Mehrsprachigkeit …
Sprache für einzelne Programme festlegen
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Wer gerne Meetings im Netz abhält, um sich mit Kollegen oder Partnern auszutauschen, der wird das virtuelle Whiteboard FlockDraw zu schätzen wissen.
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings

Kommentare