+
Das Firmenlogo auf dem Google Campus im Silicon Valley (Kalifornien)

Ähnlich wie "Entertain"

Google will Bezahlfernsehen anbieten

Palo Alto - Google will einem Bericht zufolge ins Bezahlfernsehen einsteigen und verhandelt deshalb angeblich schon mit mehreren Sendern. Der Dienst dürfte dem Telekom-Angebot "Entertain" entsprechen.

Der Internetkonzern Google will einem Zeitungsbericht zufolge auch ins Bezahlfernsehen einsteigen. Das Unternehmen verhandele derzeit mit mehreren Fernsehsendern über ein entsprechendes Angebot, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag (Ortszeit). Google würde damit in den USA vor allem mit den klassischen Anbietern von Kabelfernsehen konkurrieren. Diese kämpfen derzeit schon mit der Konkurrenz von Internetvideotheken, welche die Onlineausleihe von Filmen anbieten.

Google will laut dem "Wall Street Journal" aber klassische TV-Sender für sein Angebot für Fernsehen übers Internet gewinnen. Ein solcher Dienst dürfte etwa dem Angebot Entertain der Deutschen Telekom ähneln: Nutzer verbinden dabei ihren Fernseher über einen Empfänger mit dem Internet, um so die klassischen Fernsehprogramme empfangen und zusätzlich Filme aus einer Onlinevideothek ausleihen zu können.

Laut dem "Wall Street Journal" arbeiten derzeit in den USA auch der japanische Elektronikkonzern Sony und der Chiphersteller Intel an Angeboten für Fernsehen übers Internet. Auch dem Elektronikriesen Apple wird seit Jahren nachgesagt, an einem innovativen Fernsehangebot zu arbeiten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare