Google will Börsengang ankündigen

- Hamburg - Der führende Internet-Suchmaschinenbetreiber Google will Medienberichten zufolge voraussichtlich noch in dieser Woche den mit Spannung erwarteten Börsengang ankündigen. Für die Vorbereitungen wurden die Investmentfirmen Credit Suisse First Boston und Morgan Stanley beauftragt.

<P>Das berichtete das "Wall Street Journal" am Montag in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Bereits seit Monaten wird über einen Google- Börsengang spekuliert. Weder eine Google-Sprecherin noch die Investmentfirmen wollten das Vorhaben kommentieren, hieß es.</P><P>Der Börsenwert von Google wird auf bis zu 25 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit läge das 1998 von zwei Studenten gegründete Unternehmen in einer Liga mit dem weltgrößten Internet-Händler Amazon.com und dem Portal-Pionier Yahoo!. Google legt bisher keine Bilanzen vor, in der Branche wird geschätzt, dass das Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 500 Millionen Dollar generiert sowie einen Gewinn von 150 Millionen Dollar macht.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Um bei Instagram oder Snapchat einen guten Eindruck zu machen, kommt es auf die richtigen Bilder an. Viele iOS-Nutzer greifen daher auf das Bildbearbeitungsprogramm …
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Der Anbieter Navigon schränkt sein App-Angebot massiv ein. Für die betroffenen Navigations-Apps können keine neuen Inhalte mehr heruntergeladen werden. Gründe für diese …
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer
Statt weltweit twittern lieber lokal kommunizieren? Das ermöglicht die Plattform Jodel. Nutzer können sich im Umkreis von 10 Kilometern mit anderen austauschen - und das …
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer
App gegen Hasskommentare von Nutzern gut angenommen
Viele Internnutzer unterstützen das Vorhaben, Hassbotschaften aus dem Internet zu verbannen. Die aus Österreich stammende App "BanHate" erleichtert es ihnen. Auch in …
App gegen Hasskommentare von Nutzern gut angenommen

Kommentare