Google will Börsengang ankündigen

- Hamburg - Der führende Internet-Suchmaschinenbetreiber Google will Medienberichten zufolge voraussichtlich noch in dieser Woche den mit Spannung erwarteten Börsengang ankündigen. Für die Vorbereitungen wurden die Investmentfirmen Credit Suisse First Boston und Morgan Stanley beauftragt.

<P>Das berichtete das "Wall Street Journal" am Montag in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Bereits seit Monaten wird über einen Google- Börsengang spekuliert. Weder eine Google-Sprecherin noch die Investmentfirmen wollten das Vorhaben kommentieren, hieß es.</P><P>Der Börsenwert von Google wird auf bis zu 25 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit läge das 1998 von zwei Studenten gegründete Unternehmen in einer Liga mit dem weltgrößten Internet-Händler Amazon.com und dem Portal-Pionier Yahoo!. Google legt bisher keine Bilanzen vor, in der Branche wird geschätzt, dass das Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 500 Millionen Dollar generiert sowie einen Gewinn von 150 Millionen Dollar macht.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Kommentare