Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 
+
John Bivens, der Kopf von „On Demand Books“, demonstriert in der Google-Zentrale, wie man ein Buch druckt. 

Google will digitalisierte Bücher neu auflegen lassen

Mountain View/USA - Der Internetgigant Google will Teile seines Bestandes an eingescannten Büchern für einen Verlag öffenen. Damit könnten etliche eigentlich vergriffene Werke wieder erscheinen.

Das Unternehmen On Demand Books (Bücher auf Bestellung) hat eine Hochgeschwindigkeitsdruckmaschine, die ein 300-Seiten-Werk in weniger als fünf Minuten herstellen kann. Mit dieser “Espresso Book Machine“ sollen vom Markt verschwundene Bücher ihre Reinkarnation erfahren. “Für uns ist der Deal ein durchschlagendes Ereignis“, sagte On-Demand-Books-Chef Dane Neller am Mittwoch bei der Vorstellung der Druckmaschine am Google-Sitz im kalifornischen Mountain View. “So wird der Kreis geschlossen“, sagte Google-Sprecherin Jennie Johnson. “Es wird Menschen ermöglichen, Bücher wieder in den Händen zu halten, die sonst nirgendwo mehr zu haben sind.“ Googles Mammutprojekt der Digitalisierung von Büchern ist vor allem in Europa heftig umstritten, weil eine systematische Verletzung der Urheberrechte befürchtet wird. Ende## AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
"Tobias Mathis" statt "Ute Christoff": Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit diesem Mann gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon …
Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn

Kommentare