+
Für rund eine Milliarde Dollar will Google offenbar die Video-Plattform Twitch kaufen.

Laut Medien

Google will sich Plattform für Spiele-Videos krallen

San Francisco - Google plant offenbar den nächsten Coup: Laut Medienberichten möchte das Unternehmen den Live-Video-Streamingdienst Twitch übernehmen.

Google will angeblich die Video-Plattform Twitch kaufen, über die Gamer Mitschnitte aus Computerspielen veröffentlichen können. Der Preis solle rund eine Milliarde Dollar erreichen, berichteten das Entertainment-Fachblatt Varietyund das Technologieblog The Verge am Montag. Zugleich schränkte das Wall Street Journal ein, das Geschäft sei noch lange nicht in trockenen Tüchern.

Twitch hat nach bisherigen Informationen rund 45 Millionen Nutzer, von denen rund eine Million dort auch selbst Videos veröffentlichen. Das Spielgeschehen kann sowohl aus PC-Spielen als auch von den Spielekonsolen Xbox und Playstation übertragen werden. Auch der Xbox-Anbieter Microsoft habe Twitch umworben, hieß es bei The Verge.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus seinem …
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare