Für Nutzer aus Neuseeland

Google zeigt Bundesliga live auf Youtube

Auckland - Die Bundesliga live auf Youtube - was in Deutschland der Traum vieler Fußballfans wäre, wird nun in Neuseeland Realität. Branchenprimus Google hat sich unter anderem die Rechte für die Übertragung der Freitagspartie gesichert.  

Das Spiel am Freitagabend wird künftig für Nutzer aus Neuseeland live zu sehen sein (Ortszeit: 6:30 Uhr), zudem gab die DFL bekannt, dass Google auch weitere Partien in voller Länge zeigen werde, allerdings zeitversetzt. Auch eine umfassende Berichterstattung mit Highlight-Clips seien geplant. Wieviel der Deal das amerikanische Unternehmen kostet, ist nicht bekannt.

Google plant bereits seit längerem den Einstieg in die Sportübertragung. So wurden auch schon Tennis-Matches aus Wimbledon sowie einige Olympia-Bewerbe auf der Onlineplattform gezeigt.

Für deutsche Nutzer könnten legale Bundesliga-Streams im Internet ab 2016 möglich werden. Dann nämlich steht die erneute Ausschreibung der Live-TV und Streaming-Rechte durch die DFL an.

FH  

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare