Google-Bosse: Milliardäre bei einem Dollar Gehalt

- New York - Die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page sowie Konzernchef Eric Schmidt haben sich für 2006 ebenso wie Vorjahr erneut mit einem Jahresgehalt von jeweils einem Dollar begnügt.

Hinzu kamen bei Schmidt weitere Zusatzleistungen von 557 466 Dollar, während sich Page mit Sonderleistungen von 38 519 Dollar und Brin mit Zugaben von 1724 Dollar für das gesamte Jahr begnügten. Dies hat Google am Mittwoch in Unterlagen für die amerikanische Wertpapier- und Börsenbehörde SEC mitgeteilt.

Allerdings haben die Google-Bosse keine Geldprobleme. In den SEC-Unterlagen wurde zusätzlich bekannt gegeben, dass Schmidt noch über 10,7 Millionen Google-Aktien verfügt. Sie sind beim derzeitigen Kurs von 471,02 Dollar insgesamt 5,0 Milliarden Dollar wert. Brin hatte sogar 28,6 Millionen Google-Aktien im Wert von derzeit 13,5 Milliarden Dollar, während Page über ein Aktienpaket von knapp 29,2 Millionen Stück im Gesamtwert von 13,7 Milliarden Dollar (10,4 Mrd Euro) verfügt. Beim Börsengang im August 2004 waren die Papiere mit 85 Dollar herausgegeben worden.

Die drei Google-Spitzenmanager kontrollierten damit immer noch 66,2 Prozent der stimmberechtigten Google-Aktien. Sie hatten im vergangenen Jahr jeweils Google-Aktien im Wert von mehreren hundert Millionen Dollar verkauf. Viele Google-Angestellte sind dank des Höhenflugs der Aktien Multimillionäre geworden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
iPhone-Nutzern kann es passieren, dass die App-Icons nicht mehr auf dem Display auftauchen. Das heißt aber nicht, dass die Programme tatsächlich entfernt wurden. Ein …
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino
Mit ein wenig Tuning holt man mehr aus dem Heimkino heraus. Rund um Fernseher, Beamer & Co gibt es viele Möglichkeiten, damit im Wohnzimmer das Bild noch besser aussieht …
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino
Wörterbuch in Microsoft Word bearbeiten
Bei Microsoft Word gibt ein Wörterbuch. Das lernt gerne dazu. Wie Nutzer es für Windows und macOS ändern können, wird hier Schritt für Schritt erklärt.
Wörterbuch in Microsoft Word bearbeiten
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos

Kommentare